Entlang der Havel findet man Wälder, Sumpfgebiete, Wiesen, Schleusen und Gehöfte. Besonders hinter Bredereiche bietet die Havel schöne Motive.
Gerade in den wärmeren Monaten schaut man schon, wo es Schatten gibt. Denn die ganze Zeit in der Sonne stehen, ist lästig. Es gab mal ein südamerikanisches Sprichwort, das ging etwa so:
»Nur ein Gringo und ein Esel stehen freiwillig in der Sonne.«

Alle Pleinair-Teilnehmer haben die Himmelpforter Klosterruine gemalt. Wir haben Aquarellplatten von der Firma »Ampersand« getestet.