Malen auf dem Kaffenkahn

Am Montag, den 2. Mai begann das Pleinair Festival mit einem besonderen Paukenschlag. 
Auf dem traditionellen Kaffenkahn »Concordia« ging es auf der Havel, durch die Schleuse über die Seen zum Stolpsee nach Himmelpfort.

Es wurde an 2 Stellen geankert und dort vom See aus jeweils ein oder mehrere Bilder gemalt. Für alle Beteiligten wird dies ein unvergessliches Erlebniss bleiben, wie alle KünstlerInnen bestätigten.

Der Fürstenberger Landschaftsmaler und Kaffenkahnkapitän Peter Alker lud alle Künstler dazu kostenfrei ein.

Zurück